Kollegah – Frühling Lyrics

Kollegah Frühling Lyrics, Frühling Lyrics by Kollegah

Ahh-uh-uhh
Oh-oh, yeah
Oh-oh, yeah

Es ist Frühling, ich geh’ raus, meine goldene Kette
Glänzt in den ersten Sonnenstrahl’n, die die Wolken durchbrechen
Wie schnell die Jahre vergeh’n, wie sich die Zahnräder dreh’n
Leben rast vorbei wie Bond im Aston-Martin-Coupé
Fick auf Charts oder Fame, dieses Spiel ist trügerisch
Hier wirst du müde, weil das Biz auch die stabilste Psyche fickt
Wenn dein Team voll Lügnern ist, doch ich bereite dem ein Ende
Yeah, die Zeichen steh’n auf Wende so wie Hieroglyphenschrift
Denn die Arktis im Innern besiegt
Nur, wer den Sinn darin sieht, was in der Finsternis liegt
Weil der tödlich kalte See, der im Winter gefriert
Im blühenden Frühling wieder als Trinkwasser dient
Die langsam schwindende Eisschicht
Die längst vergessenen Glanz im Inneren freigibt
Sonnenschein erhellt vor mir die Straße
Was welkte, ist wieder da, die Welt kriegt wieder Farbe

Und ich wollte nur hier raus, um jeden Preis
Pushte mich ans Limit, eines Tages bist du frei
Und jetzt hab’ ich es geschafft und was hat es mir gebracht?
Was hab’ ich eingetauscht für bisschen Geld und Macht?
Ich hab’ genug geseh’n, hab’ genug erlebt
Hab’ die lange Nacht der Seele überlebt
Ich bin gefallen, doch ich steh’
Der Wind dreht und es ist Frühling

Es ist Frühling, ich geh’ raus, spür’ den Sonnenschein, der sich
Durch die geschlossen bleiche Schicht dichter Wolkenschleier bricht
Und mit seinem goldend-weißen Licht
Auf den verchromten Felgen meiner mit Morgenreif beschichteten Porschereifen blitzt
Die Zeit war sorgenreich für mich und von Kälte sehr geprägt
Doch das ist wohl so in dieser Welt, in der ich leb’
Doch eher nehm’ ich mir das Leben mit der Lauf meiner TEC
Als dass für euch eine Träne meine Augen verlässt
Sie erklär’n, sie werden da sein, doch die Lehre jedes Mal bleibt
Sie wollen dich brechen wegen Geld, als wärst du ‘n Sparschwein
Nerven wie aus Drahtseil’n, im Herzen wieder stark sein
Irgendwann kehrt trotz all der Schwärze wieder Tag ein
Denn das Grauen der Nacht, egal wie finster es wirkt
Löst sich in Luft auf, wenn das Licht es berührt – wie ein Vampir
Ich kann seh’n, wie alles miteinander interagiert
Dass alles wieder lebt, was irgendwann stirbt
Was auch immer passiert
Ich komm’ als Eins zurück wie die Vögel, die den Himmel grad zier’n, aus ihr’m Winterquartier
Wie lange bin ich noch hier?
Keine Ahnung, neuer Frühling, neuer Zyklus, der mein Schicksal entwirft

Und ich wollte nur hier raus, um jeden Preis
Pushte mich ans Limit, eines Tages bist du frei
Und jetzt hab’ ich es geschafft und was hat es mir gebracht?
Was hab’ ich eingetauscht für bisschen Geld und Macht?
Ich hab’ genug geseh’n, hab’ genug erlebt
Hab’ die lange Nacht der Seele überlebt
Ich bin gefallen, doch ich steh’
Der Wind dreht und es ist Frühling

Und ich wollte nur hier raus, um jeden Preis
Pushte mich ans Limit, eines Tages bist du frei
Und jetzt hab’ ich es geschafft und was hat es mir gebracht?
Was hab’ ich eingetauscht für bisschen Geld und Macht?
Ich hab’ genug geseh’n, hab’ genug erlebt
Hab’ die lange Nacht der Seele überlebt
Ich bin gefallen, doch ich steh’
Der Wind dreht und es ist Frühling

Kollegah Frühling Lyrics English Translation

Ahh-uh-uhh
Oh-oh, yeah
Oh-oh, yeah

It’s spring, I’m going out, my gold chain
Shines in the first rays of sun that break through the clouds
How fast the years go by, how the gears turn
Life rushes by like Bond in the Aston Martin Coupé
Fuck on charts or fame, this game is deceptive
Here you get tired because the biz fucks even the most stable psyche
If your team is full of liars, I’ll put an end to it
Yeah, the signs point to turning like hieroglyphic writing
Because defeated the Arctic inside
Only those who see the meaning of what lies in the darkness
Because the deadly cold lake that freezes in winter
In the blooming spring it is used again as drinking water
The slowly dwindling layer of ice
Releases the long-forgotten shine inside
Sunshine illuminates the street in front of me
What withered is back, the world is getting color again

And I just wanted out of here, at any cost
Pushed me to the limit, one day you’ll be free
And now I’ve done it and what has it done for me?
What did I trade for a little money and power?
I’ve seen enough, I’ve seen enough
I survived the long night of the soul
I fell, but I stand
The wind is turning and it’s spring

It’s spring, I’m going out, feel the sunshine that is coming
A thick veil of clouds breaks through the closed pale layer
And with its golden white light
Flashes of lightning on the chrome-plated rims of my morning tire coated Porsche tires
The time was troubled for me and very cold
But that’s probably the way it is in this world in which I live
But I would rather take my life with the run of my TEC
Than a tear for you to leave my eyes
They declare that they will be there, but the lesson remains every time
They want to break you for money like you’re a piggy bank
Nerves like wire ropes, to be strong again in the heart
At some point, despite all the blackness, day will come again
Because the horror of the night, no matter how dark it looks
Dissolves into thin air when the light touches it – like a vampire
I can see how everything interacts with each other
That everything lives again that dies at some point
Whatever happens
I come back as one like the birds that adorn the sky from their winter quarters
How long will i be here?
I have no idea, new spring, new cycle that shapes my fate

And I just wanted out of here, at any cost
Pushed me to the limit, one day you’ll be free
And now I’ve done it and what has it done for me?
What did I trade for a little money and power?
I’ve seen enough, I’ve seen enough
I survived the long night of the soul
I fell, but I stand
The wind is turning and it’s spring

And I just wanted out of here, at any cost
Pushed me to the limit, one day you’ll be free
And now I’ve done it and what has it done for me?
What did I exchange for a little money and power?
I’ve seen enough, I’ve seen enough
I survived the long night of the soul
I fell, but I stand
The wind is turning and it’s spring